trend-Podcast

trend-Podcast

14. August 2019 Klimaschutz & Verbote – was Alpbach-Präsident Franz Fischler antreibt

Klimaschutz & Verbote – was Alpbach-Präsident Franz Fischler antreibt

Dieser Tage ist wieder ein Tiroler Bergdorf in aller Munde: Alpbach in den Kitzbühler Alpen. Der Präsident des Europäischen Forum Alpbach, Franz Fischler, erklärt im aktuellen trend-Podcast, warum das diesjährige Generalthema des Forums, „Freiheit und Sicherheit“, brandaktuell ist – insbesondere wenn es um den Klimaschutz geht. Der frühere EU-Kommissar hat einen ersten Ratschlag an die designierte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen parat. Und er erklärt, warum es praktisch ein Ding der Unmöglichkeit ist, die Wahlkämpfer beim Forum auszusperren.

Investors Challenge #IC19: Richtig in Aktien investieren

Geld in Aktien anzulegen erfordert Wissen und Gespür. Bei der Investors Challenge #IC19 von trend und wikifolio.com, powered by Hypo Tirol Bank und bankdirekt.at, können Sie ohne Risiko das Traden erlernen und dabei einen Luxus-Mercedes-Benz im Wert von 120.000 Euro gewinnen.

Digitalisierung: Wie Unternehmen die Auffahrt auf den Daten-Highway gelingen kann

Nutzen statt Kaufen und Spracherkennung fürs Managen von Datenbergen: Beim aktuellen Round Table des trend ging es um das Thema Digitalisierung und wie Unternehmen die Auffahrt auf den Daten-Highway wirklich gelingen kann.
In der SAP-Geschäftsstelle in Wien diskutierte darüber trend-Mitarbeiter Arne Johannsen mit führenden IT-Dienstleistern und Software-Unternehmen.

Investors Challenge #IC9

Es müssen nicht immer Mini-Zinsen sein: Mehr Lust auf eine bessere Veranlagung am Aktienmarkt zu machen – das ist das große Ziel der Investors Challenge #IC19 von trend, wikifolio.com und den Bankenpartnern, der Hypo Tirol Bank und dem Online-Broker bankdirekt.at. Im Rahmen einer Round-Table-Diskussion wurde über die Vorteile und Vorurteile von Aktieninvestments diskutiert.

Wie entsteht das trend-Kunstranking?

Für den KUNSTGUIDE 2019 hat der trend wieder eine prominent besetzte Jury gebeten, ihr Wissen über die Marktgesetze bei der Bewertung von Österreichs Künstlern zum Einsatz zu bringen. 69 Profis, darunter Museumsdirektoren, Privatsammler, Kuratoren, Art Consulter, Auktionatoren und Galeristen, haben insgesamt 747 Künstlerinnen und Künstler nach den Kategorien künstlerische Bedeutung, kommerzieller Erfolg und Zukunftspotenzial bewertet und abgewogen, was in der heimischen Szene zählt, was diskurs-, was marktfähig ist oder wird. Nach der jeweiligen Gesamtpunktezahl wurden dann die 100 erfolgreichsten heimischen Künstler ermittelt. Auch heuer finden Sie, neben den Listen der 100 etablierten und der verstorbenen Künstler, ein eigenes Ranking der besten unter 40-Jährigen.

Das große Cannabis-Business

Von der Droge zur Medizin: Cannabis wird zum Milliardengeschäft. Hanfbauern, die Pharma-Industrie, Lebensmittelkonzerne und Finanzinvestoren sind schon ziemlich high von den neuen Wachstumschancen.

Diversity: Mehr Frauen in Führungspositionen

Österreichs Business-Welt ist fest in Männerhand, nur wenige Frauen bekleiden Top-Positionen. Die Frage, was zu tun wäre, um Gleichberechtigung herzustellen stand im Mittelpunkt der Diskussion im Rahmen des vom Beratungsunternehmen BCG und dem trend veranstalteten "Diversity Dinner" am 21. Mai 2019 im Wiener Leopold Museum.

"Wie digital ist Österreich?" Debatte

Im Standort-Ranking des World Economic Forum belegt Österreich bei der Digitalisierung nur Platz 46 von 140. Es fehlen vor allem leistungsfähige Netze für Breitbandkommunikation und die richtige Ausbildung. Was sind nun die Herausforderungen für den Wirtschaftsstandort Österreich in Zeiten der sich rasant beschleunigenden Digitalisierung?

Im Rahmen der zweiten Debatte der Reihe „trend.s in finance “ von trend und Finance Trainer / Alpbacher Finanzsymposium diskutierten diese Frage Thomas Arnoldner, CEO A1 Telekom Austria Group, Infineon Austria Chefin Sabine Herlitschka, FFG-Geschäftsführerin Henrietta Egerth, und wikofolio.com CEO Andreas Kern unter der Leitung von trend-Chefredakteur Andreas Lampl.